September 2021

Liebe Leserin,
lieber Leser,

Sie dürfen sich auf das nächste Highlight im Begleitprogramm der Ausstellung G*tt w/m/d - Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten freuen. Am 16. September gibt es die digitale Premiere des Theaterstücks „Jesus, Queen of Heaven“ in deutscher Fassung. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Newsletter. Nutzen Sie auch unser Führungsangebot, um die einzigartige Austellung zu erleben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit den besten Grüßen und allen guten Wünschen für die Gesundheit
Ihr Bibelhaus-Team

Jesus, Queen of Heaven: Jetzt Termine buchen!

Jesus, Queen of Heaven

Jesus kommt in unsere Zeit als queere Person. Aus diesem Blickwinkel heraus erzählt Jesus die biblischen Geschichten auf ungewohnte Art und Weise: manchmal irritierend und zuweilen erhellend. Das Theaterstück „Jesus, Queen of Heaven“ der englischen Transgender-Autor*in Jo Clifford wird erstmals in einer deutschen Fassung aufgeführt. Die digitale Premiere ist am 16. September auf dem Videoportal Vimeo mit #Actout-Schauspieler* Brix Schaumburg zu sehen.  Weitere Termine folgen. Zu den Infos und den Tickets ...

nach oben

Spurensuche vom Altertum bis in die Gegenwart

Israel Antiquities Authority; Dauerleihgabe an das Israel Museum, Jerusalem, IAA 1934-128

Welches Geschlecht hat Gott? Ist Gott weiblich, oder männlich, oder doch etwa ganz anders? Was sagt die Archäologie? Was sagt die Bibel? Die Ausstellung G*tt w/m/d greift bis 19. Dezember 2021 diese Fragen auf. Zu sehen sind Exponate aus dem Heiligen Land, Schätze der mittelalterlichen Buchkunst und aktuelle Impulse. Es geht um archäologische Erkenntnisse aus dem Heiligen Land, Gottesebenbildlichkeit und die Einheit in der Vielfalt. Ein umfangreiches Begleitprogramm mit regelmäßigen öffentlichen Führungen ergänzt die Ausstellung. Der Katalog vertieft den ungewöhnlichen Blick auf G*tt und Mensch durch die Zeiten. [mehr]

nach oben

Sichern Sie sich jetzt eine erlebnisreiche Führung!

Conchita Wurst: Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Ute Franz-Scarciglia

Erlebnisreiche Führungen durch die Ausstellung G*tt w/m/d weisen den Weg durch eine Jahrtausende währende Geschichte. Besucher*innen werden zugleich hineingenommen in die aktuellen Debatten um Geschlechteridentitäten und Gottesbilder. Es geht um Impulse, Austausch und gegenseitiges Verstehen. Nutzen Sie die Chance für Ihre Gruppe oder Schulklasse. Buchen Sie jetzt Ihre Gruppenführung unter der Hotline 069/66 42 65 25 oder per E-Mail an info@bibelhaus-frankfurt.de. Das Bibelhaus bietet diese Führungen im Einklang mit den aktuellen Corona-Regelungen der Stadt Frankfurt an.

nach oben

G*tt w/m/d: Bausteine für den Unterricht

Conchita: Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Ute Franz-Scarciglia

Das Bibelhaus hat Unterrichtsbausteine ab der 4. Klasse bis zur Sekundarstufe 2 zur Ausstellung G*tt w/m/d zum Download bereitgestellt. Es geht darum, eine eigene Gottesvorstellung zu entwickeln und das kritische Potenzial biblischer Texte zu entdecken. Die Materialblätter können je nach Lerngruppe einzeln oder insgesamt genutzt werden. Für eine vertiefende Beschäftigung mit dem Thema in qualifizierten Gruppen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden alle Arbeitsblätter empfohlen. Das Bibelhaus empfiehlt außerdem, das Gespräch mit dem Museumsteam zu suchen, um einen Ausstellungsbesuch vorzubereiten. [mehr]

nach oben

"Genderfluid?": Workshop mit Pro Familia

Workshop

In Koperation mit Pro Familia bietet das Bibelhaus am Samstag, 13. November, einen Workshop für Konfi-Gruppen und Schüler*innen weiterführender Schulen an. Das Thema lautet "Genderfluid? – Geschlechtervielfalt in Gottesbild und Menschenbild". Beteiligt sind zwei Sexualpädagog*innen von Pro Familia und Museumsdirektor Veit Dinkelaker. Weitere zweistündige Workshops zu diesem Thema können individuell jeweils für einen Dienstag vereinbart werden. Anfragen bitte an info@bibelhaus-frankfurt.de.

nach oben

Vielfältiges Medienecho auf G*tt w/m/d

Medien

Die Ausstellung G*tt w/m/d hat ein vielfältiges Medienecho ausgelöst. Über die Ausstellung berichteten am Ort zum Beispiel die Frankfurter Rundschau und Evangelisch in Frankfurt und Offenbach. Aber auch unterschiedliche Medien wie das Kölner Domradio und der Bayerische Rundfunk entdeckten Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten als spannendes Thema.

nach oben

360 Grad: Die Ausstellung virtuell erleben

Virtuelle Ausstellung

Sie können die Ausstellung G*tt w/m/d auf gott-wmd.de auch virtuell erleben.
Lassen Sie sich überraschen!

 

Impressum
Verantwortlich im Sinne des Presserechts:
Silvia Meier M.A., Kaufmännischer Vorstand
Frankfurter Bibelgesellschaft e.V.
Metzlerstraße 19
60594 Frankfurt a.M.
Vereinsregister 73VR5274
Amtsgericht Frankfurt a.M.

Erreichbar unter: meier@bibelhaus-frankfurt.de
Website: www.bibelhaus-frankfurt.de

Copyright © by Frankfurter Bibelgesellschaft 2021
Der Abdruck und die Weiterverbreitung in elektronischen Datennetzen, auf Speichermedien und in Datenbanken ist nur mit Genehmigung des Herausgebers erlaubt.

Möchten Sie unseren Newsletter weiterempfehlen? Dann klicken Sie bitte auf "Empfehlen".
Möchten Sie Ihre Anmeldedaten ändern oder sich vom Newsletter abmelden? Dann klicken Sie bitte auf "Ändern/Abmelden".