Dezember 2021

Foto: © Privatsammlung Zeppetzauer

Liebe Leserin,
lieber Leser,

die Ausstellung G*tt w/m/d - Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten ist nur noch wenige Tage zu erleben. Bis zum 19. Dezember haben Sie die Chance zu einem Besuch. Nutzen Sie die Möglichkeit und kommen Sie zu einer unserer letzten Führungen oder entdecken Sie eines unserer digitalen Angebote.

Wir hoffen, dass Sie trotz Corona-Pandemie eine besinnliche Adventszeit verbringen können. Allen, die uns in diesem Jahr auf vielfältige Weise unterstützt haben mit Zuspruch, Spenden und Gebeten, danken wir sehr herzlich. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit
und ein gutes neues Jahr 2022 – und bleiben Sie gesund!
Ihr Bibelhaus-Team

Im Bild sehen Sie aus der aktuellen Ausstellung eine Madonnendarstellung mit Kind aus Tansania.

Erweiterte Öffnungszeiten vom 14. bis 19. Dezember

Noch wenige Tage lässt sich die Ausstellung G*tt w/m/d – Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten erleben. Für die Schlusswoche bis zum 19. Dezember hat das Frankfurter Bibelhaus bis in die Abendstunden geöffnet: "Dienstag bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr freuen wir uns auf Ihren Besuch. Wir wollen so noch möglichst vielen Menschen die Chance zum Besuch einer faszinierenden und zugleich herausfordernden Ausstellung geben“, sagt Museumsdirektor Veit Dinkelaker.

nach oben

Jetzt die letzten Tickets sichern!

Jesus, Queen of Heaven

Ein letztes Mal gibt es am Mittwoch, 15. Dezember, 19.30 Uhr das Theaterstück „The Gospel According to Jesus, Jesus, Queen of Heaven“ als Online-Performance im Begleitprogramm von G*tt w/m/d zu sehen. Das Ein-Personen-Stück aus der Feder von Transgender-Autor*in Jo Clifford und mit #Actout-Schauspieler Brix Schaumburg wurde für die Ausstellung erstmals auf Deutsch übersetzt.

Zu den Infos und den Tickets ...

nach oben

Öffentliche Führungen zu G*tt w/m/d noch bis 19. Dezember

Conchita Wurst: Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Ute Franz-Scarciglia

Erlebnisreiche Führungen durch die Ausstellung G*tt w/m/d weisen den Weg durch eine Jahrtausende währende Geschichte. Besucher*innen werden zugleich hineingenommen in die aktuellen Debatten um Geschlechteridentitäten und Gottesbilder. Zu öffentlichen Highlight-Führungen lädt das Bibelhaus für Mittwoch, 15. Dezember, 12 und 18 Uhr, sowie Samstag, 18. Dezember, 17 Uhr ein. Außerdem werden bei der Finissage am Sonntag, 19. Dezember, Führungen um 14 und 17 Uhr angeboten. Das Bibelhaus bietet diese Führungen im Einklang mit den aktuellen Corona-Regelungen der Stadt Frankfurt an. Aktuell gilt die 2G-Regel. [mehr]

nach oben

Webinar zu Vielfalt im G*ttesbild am 14. Dezember

Ein Webinar zu den jüdisch-christlichen Aspekten der Geschlechtervielfalt findet am Dienstag, 14. Dezember, 18.30 Uhr in Kooperation des Bibelhauses mit dem Deutschen Koordinierungsrat der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit statt. Ilona Klemens, Direktorin des Koordinierungsrates, führt dann ein Gespräch mit Veit Dinkelaker. Eine grundlegende Frage lautet: „Wie lässt sich die Vielfalt im G*ttesbild entdecken und denken und was heißt das für das Zusammenleben untereinander, ob religiös oder nicht?“ Der Religionswissenschaftler Monty Avi Ott aus Berlin wird die Perspektive eines queeren Judentums an diesem Abend einbringen. [mehr]

nach oben

Winterpause des Bibelhauses

Bibelhaus Erlebnis Museum

Das Bibelhaus Erlebnis Museum ist vom 24. Dezember 2021 bis 10. Januar 2022 geschlossen. Die Zeit wird genutzt für gestalterische Veränderungen und inhaltliche Erweiterungen. Ab dem 11. Januar gelten wieder die regulären Öffnungszeiten: dienstags bis samstags von 10 bis 17 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr.

nach oben

Weihnachtsausstellung im Museum Schloss Fechenbach

In Kooperation mit dem Bibelhaus Erlebnis Museum zeigt das Museum Schloss Fechenbach in Dieburg noch bis Ende Januar 2022 die Weihnachtsausstellung „Sonne der Gerechtigkeit. Religionen der Spätantike“. Die Ausstellung begibt sich mit Objekten aus dem Bibelhaus auf eine Spurensuche nach der Entstehung des christlichen Weihnachtsfestes – von den Quellen im Neuen Testament über die Bräuche bis zum Staatskult im antiken Rom. Archäologische Funde wie Münzen und Götterfiguren illustrieren das Thema. [mehr]

nach oben

360 Grad: Die Ausstellung virtuell erleben

Virtuelle Ausstellung

G*tt w/m/d lässt sich auch virtuell erleben. Ausgewählte Interaktionen, Objekte und Medienstationen zeigen informativ und unterhaltsam, dass es geschlechtliche Vielfalt schon immer gab. Der virtuelle Raum hat seine eigene Ästhetik und eignet sich besonders zur Vor- und Nachbereitung der Ausstellung im Bibelhaus. Aber auch ohne Museumsbesuch lohnt der virtuelle Blick. Zur virtuellen Ausstellung ...

 

 

Impressum
Verantwortlich im Sinne des Presserechts:
Silvia Meier M.A., Kaufmännischer Vorstand
Frankfurter Bibelgesellschaft e.V.
Metzlerstraße 19
60594 Frankfurt a.M.
Vereinsregister 73VR5274
Amtsgericht Frankfurt a.M.

Erreichbar unter: meier@bibelhaus-frankfurt.de
Website: www.bibelhaus-frankfurt.de

Copyright © by Frankfurter Bibelgesellschaft 2022
Der Abdruck und die Weiterverbreitung in elektronischen Datennetzen, auf Speichermedien und in Datenbanken ist nur mit Genehmigung des Herausgebers erlaubt.

Möchten Sie unseren Newsletter weiterempfehlen? Dann klicken Sie bitte auf "Empfehlen".
Möchten Sie Ihre Anmeldedaten ändern oder sich vom Newsletter abmelden? Dann klicken Sie bitte auf "Ändern/Abmelden".