Weihnachten - ein Geheimnis

Die Weihnachtssymbole und ihre Deutung

Die Weihnachtsgeschichten der Bibel sind voller Hinweise auf die gesellschaftlichen und politischen Umstände im römischen Weltreich. Sie sind eine Blaupause des Ringens um Macht und Ohnmacht damals wie heute.

Werfen wir einen neuen Blick auf die bekannten Geschichten und Symbole aus den Evangelien des Neuen Testaments. Zusammen mit den Prophezeiungen der hebräischen Bibel und archäologischen Funden entdecken wir Überraschendes. Das Symbol der Geburt eines heiligen Kindes gibt es auch in anderen Religionen, wie Judentum, Hinduismus, Buddhismus und Islam.


Eine Ausstellung vom 10. Oktober 2023 bis 27. März 2024.

Ikone Christgeburt

Ikone der Christgeburt, byzantinisch, Bibelhaus Erlebnis Museum

Baktrien 35v 5n Vorderseite freigestellt

Tetradrachme König Azes von Baktrien, 1. Jahrhundert vor Christus, Bibelhaus Erlebnis Museum

Buddha als Kind

Figurine des Buddha als Kleinkind

(21. Jahrhundert) aus Lumbini/Nepal, Bibelhaus Erlebnis Museum

Arganona Maryam

Arganona Maryam (Modern)
Manuskript auf Pergament, Einband: Holz; Tasche: Leder, aus Äthiopien, Privatsammlung

Veranstaltungen

Mai 2024

10.5.-5.6.2024 Pop up Ausstellung, Alte Uni Marburg

G*tt w/m/d - Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten
Gott wmd
G*tt w/m/d - Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten

Multimedia, Videos, Audios und die Online Ausstellung - mit Einblicken in Archäologie und Textgeschichte der biblischen Welt. Auf acht Displays zeigt die Pop-up-Ausstellung, dass die Frage nach dem Geschlecht eine uralte Frage der Menschheit ist, die auch in den biblischen Texten vielfältige Antwort bekommt - manchmal überraschend aktuell.

Auf Einladung der Theologischen Fakultät der Universität Marburg wird die Ausstellung im Lichthof der Bibliothek Evangelische Theologie in der "Alten Universität" Marburg vom 10. Mai bis 5. Juni 2024, 8:00-18:00 zu sehen. Eintritt frei.

Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten

BIMU Pop-up Ausstellung 103. Dt. Katholikentag in Erfurt 29.5.-1.6.2024

Respekt! Samaritaner*innen in der Bibel und heute
WUB Samaritaner BIMU1
Respekt! Samaritaner*innen in der Bibel und heute

Jeder kennt den "Samariter" - aber keiner weiß etwas von den Samaritaner*innen. - Respekt! In Kooperation mit dem Katholischen Bibelwerk/Stuttgart und dem Mitteldeutschen Bibelwerk/Halle präsentiert das BIMU die Pop-up Ausstellung "Respekt!" nach Frankfurt, Oldenburg und Greifswald nun auf dem Katholik*innentag in Erfurt.

August 2024

Ausstellung 20.08. bis 15.09.2024

Screenshot 2023 10 20 212604
Jerusalemer Tempel in VR

Dank der neuesten Technik im Bereich virtueller Realität können die Besuchenden den Herodianischen Tempel, eines der eindrucksvollsten Gebäude der antiken Mittelmeerwelt, begehen. Durch spielerische Interaktion mit Avataren und 3D-Modellen von authentischen Münzen erleben sie zudem aktiv mit, wie zur Zeit Jesu im Jerusalemer Tempel mit Geld umgegangen wurde: Vom Umtausch fremden Geldes an den Geldwechslertischen, um die Tempelsteuer zu bezahlen, bis hin zum Kauf von Tauben als Opfertieren, wie in biblischen Texten belegt ist. Die Ausstellung "Tempelsteuer und Taubenhändler" wird gezeigt in Kooperation mit dem Museum der Universität Tübingen. [mehr]

Pop-up-Ausstellung zum Verleih

Die Ausstellung „Weihnachten – ein Geheimnis“ können Sie in der Pop-up-Variante ausleihen für Ihre Veranstaltung und Ihre Räumlichkeiten. Sprechen Sie uns bei Interesse einfach an:

dinkelaker(a)bibelhaus-frankfurt.de