April 2021

Liebe Leserin,
lieber Leser,

Ostern feiern Christ*innen den Sieg über den Tod. Es ist das Fest der Hoffnung, die uns auch in diesen Zeiten begleitet. Auch wenn weiter die Pandemie unser Leben und auch die Arbeit im Bibelhaus bestimmt.

Inzwischen ist das Museum aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen wieder bis auf Weiteres geschlossen. Damit Sie dennoch unsere Schätze immer wieder neu entdecken können, erweitern wir stetig unser digitales Angebot.

Gerne weisen wir Sie schon auf unsere kommende Sonderausstellung hin. Der Titel lautet "G*tt w/m/d - Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten". Ab dem 23. Juni laden wir dazu ein, spannende Exponate und Installationen zu erleben, eindringliche Fragen zu diskutieren und außergewöhnlichen Menschen zu begegnen. Im nächsten Newsletter werden wir Ihnen das komplette Programm vorstellen.

Wir wünschen Ihnen eine frohe Osterzeit
– und bleiben Sie gesund!
Ihr Bibelhaus-Team

Ab 23. Juni: "G*tt w/m/d - Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten"

G*tt w/m/d - Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten

Welches Geschlecht hat Gott? Ist Gott weiblich, oder männlich, oder doch etwa ganz anders? Was sagt die Archäologie? Was sagt die Bibel? Die Sonderausstellung "G*tt w/m/d - Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten" vom 23. Juni bis 19. Dezember 2021 im Bibelhaus fragt und sucht Antworten. Es geht um archäologische Erkenntnisse aus dem Heiligen Land, Gottesebenbildlichkeit und die Einheit in der Vielfalt. Zur Ausstellung gehören ein umfangreiches Begleitprogramm und ein Katalog.

nach oben

Lehrer*innenfortbildung zur Sonderausstellung

G*tt w/m/d - Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten

Zur Vorbereitung der Sonderausstellung "G*tt w/m/d - Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten" bietet das Bibelhaus gemeinsam mit dem Religionspädagogischen Institut Frankfurt eine Fortbildung für Pädagog*innen an. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 29. April, von 14.30 Uhr bis 16 Uhr als Zoomkonferenz statt. Sie wendet sich an Lehrkräfte aller Schulformen. [mehr]

nach oben

#kulturtrotzcorona: Das Bibelhaus online entdecken

Bibelhaus Erlebnis Museum

Im Bibelhaus werden viele Geschichten erzählt: von Musik mit Prosaune und Schofar, den ersten Bibeldrucken oder auch den Düften des Orients. Diese Geschichten sind jetzt auch auf dem YouTube-Kanal des Bibelhauses  zu entdecken. Die Videos wurden realisiert mit freundlicher Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, des Bundesverbandes Soziokultur und Neustart – Sofortprogramm für Corona-bedingte Investitionen in Kultureinrichtungen. Viele weitere digitale Angebote des Erlebnismuseums lassen sich auf der Website entdecken. [mehr]

nach oben

Thema Ostern: Veit Dinkelaker ist heute Gast von "Hallo Hessen"

Veit Dinkelaker

Für Kurzentschlossene oder zum Nachhören in der Mediathek: Der Direktor des Bibelhaus Erlebnis Museums, Veit Dinkelaker, ist am Montag, 29. März, zu Gast in der Fernsehsendung "Hallo Hessen". Das Thema des Gesprächs lautet Ostern. Die Sendung im HR-Fernsehen wird von 16 Uhr bis 17.30 Uhr ausgestahlt. "Hallo Hessen" zeigt die Vielfalt des Landes und spricht über Themen, die Menschen bewegen und beschäftigen.

nach oben

Digital und vielfältig: Internationaler Museumstag am 16. Mai

Internationaler Museumstag

Das Bibelhaus Erlebnis Museum hat zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 16. Mai, bereits viele digitale Angebote unter museumstag.de bereitgestellt. Es gibt viel zu sehen, zu hören und zu spielen. Das Motto des 44. Museumstages lautet Museen entdecken. Der Aktionstag findet 2021 voraussichtlich weitgehend digital statt, macht aber auch so auf die thematische Vielfalt der mehr als 6.500 Museen in Deutschland sowie der Museen weltweit aufmerksam. [mehr]

nach oben

Das besondere Objekt: Reiseflasche

Reiseflasche

Flaschen waren schon in der Antike übliche Nutzgegenstände. Im Bibelhaus ist eine Flasche aus dem 1. Jahrhundert nach Christus zu sehen. Die außergewöhnliche Form weist darauf hin, dass es sich um eine Reiseflasche handelt. Durch die beiden Henkel wird ein Band gezogen, mit dessen Hilfe sich Reisende die Flasche umhängen können. In Judäa war damals aus religiöser Sicht die Pilgerfahrt zum herodianischen Tempel nach Jerusalem die wichtigste Reise. Dabei wurden Flaschen sicherlich mitgeführt.  [mehr]

nach oben

 

Impressum
Verantwortlich im Sinne des Presserechts:
Silvia Meier M.A., Kaufmännischer Vorstand
Frankfurter Bibelgesellschaft e.V.
Metzlerstraße 19
60594 Frankfurt a.M.
Vereinsregister 73VR5274
Amtsgericht Frankfurt a.M.

Erreichbar unter: meier@bibelhaus-frankfurt.de
Website: www.bibelhaus-frankfurt.de

Copyright © by Frankfurter Bibelgesellschaft 2021
Der Abdruck und die Weiterverbreitung in elektronischen Datennetzen, auf Speichermedien und in Datenbanken ist nur mit Genehmigung des Herausgebers erlaubt.

Möchten Sie unseren Newsletter weiterempfehlen? Dann klicken Sie bitte auf "Empfehlen".
Möchten Sie Ihre Anmeldedaten ändern oder sich vom Newsletter abmelden? Dann klicken Sie bitte auf "Ändern/Abmelden".