Aktiv werden
Newsletter
Links
Download
Kontakt / Team
Impressum
Spenden Sie jetzt!
AKTIV WERDEN
für das Bibelhaus

Spenden Sie jetzt!
Ausstellung
Das Bibelhaus
Besucherservice
Bildung & Vermittlung
Presse & Information
Bibelhaus

Die Welt hinter den Texten

Bibelhaus Erlebnis Museum: Eine Reise zur Bibel

Die Bibel ist ein grundlegendes Werk der Kultur - aktuell bis in die heutige Zeit. Überlieferung, Lebenswelt und aktuelle Bedeutung zeigt das Bibelhaus durch szenische Darstellungen, originale Funde aus Israel und viele Mitmach-Elemente. Reisen Sie mit in vergangene Zeiten und erleben Sie den Alltag im Alten und Neuen Testament.  [mehr]

Nacht der Museen

Frankfurter "Nacht der Museen" am 6. Mai

Launig, lustig, nachdenklich und musikalisch geht das Bibelhaus in der Nacht der Museen am Samstag, 6. Mai, der Frage nach dem Ur-Impuls der Reformation auf den Grund. Die Konzertharfenistin Bettina Linck und der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius bringen Luthers Bibelglück neu zum Klingen. [mehr]

"fremde.heimat.bibel."

"fremde.heimat.bibel." - Prachtbibel, Lutherschriften und ein Ablassbrief

Neue originale Objekte aus der Zeit der Reformation sind jetzt im Frankfurter Bibelhaus in der Sonderausstellung fremde.heimat.bibel. zu sehen. Die Ausstellung wird 2017 mit dem Schwerpunkt Reformationsjubiläum fortgesetzt. Zu den neuen Highlights gehören die prachtvolle Koberger-Bibel von 1483 und ein Ablassbrief von 1517. Außerdem sind originale Drucke aus der Zeit Martin Luthers zu sehen. Seltene eigenhändige Niederschriften des Reformators zeigen "Luther privat". [mehr]

Lutherbibel 2017 im Museumsshop

Zehn Jahre dauerte die inhaltliche Bearbeitung durch eine Kommission der Evangelischen Kirche in Deutschland, 16.000 Bibelverse wurden verändert und das Satzbild komplett neu erstellt. Die revidierte Lutherbibel 2017 ist ein Projekt der Superlative. Selbstverständlich können Sie die Bibel beim Bibelhaus online anfordern und im Museumsshop kaufen. [mehr]

Ablassbrief von 1517

Das besondere Objekt: Ablassbrief von 1517

Über Jahrhunderte hinweg hat die Kirche die Vergebung der Sünden als ihren wichtigsten Schatz betrachtet. Der Ablassgedanke dagegen tauchte erstmals im 11. Jahrhundert in Zusammenhang mit der Beteiligung an Kriegen auf. Damals konnte der Ablass meist ohne Geldzahlungen erreicht werden. Im Jahr 1517 erging dann der sogenannte Peters-Ablass zum Neubau des Petersdoms in Rom. In den Erzbistümern Mainz und Magdeburg gab es den "Erlass der zeitlichen Sünden" gegen Zahlung und einen Ablassbrief. [mehr]

Clip zur Ausstellung fremde.heimat.bibel.

Stellenausschreibung

Mitarbeit im Bereich
„Service und Besucherbetreuung“
im Bibelhaus Erlebnis Museum

Zur Auschreibung ...

Öffnungszeiten

Di bis Sa 10-17 Uhr
So und Feiertage 14-18 Uhr
Führungen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
Wir beraten Sie gerne ...

Kalender

April - 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01
02
03 04 05 06 07 08
09
10 11 12 13
14
15
16
17
18 19 20 21 22
23
24 25 26 27 29
30
 
Montag, 17. April 2017
15:00 - Aleph und Alpha
Kleine biblische Schriftenkunde (ab 8 Jahren)
16:00 - Von Ottheinrich zu Feyerabend
Prachtbibeln aus zwei Jahrhunderten
Sonntag, 30. April 2017
16:00 - Die Macht der Buchstaben
Von der Keilschrift zum Alphabet: Sprachen und Schriften der Umwelt der Bibel (ersetzt angekündigte Führung)